PERENTEROL forte 250 mg Kapseln


Abbildung ähnlich
45,50 €
statt 61,63 €*
Sie sparen 16,13 €
in den Warenkorb
Größe:
Grundpreis: 0,46 € / 1 St
PZN: 4508959
Hersteller: MEDICE Arzneimittel Pütter GmbH&Co.KG

Beschreibung:

1. Bezeichnung der Arzneimittel Perenterol y 50 mg Kapseln Perenterol y forte 250 mg Kapseln Perenterol y 250 mg Pulver Wirkstoff: Trockenhefe aus Saccharomyces boulardii 2. Verschreibungsstatus/ Apothekenpflicht Apothekenpflichtig 3. Zusammensetzung der Arzneimittel 3.1 Stoff- oder Indikationsgruppe Magen-Darm-Mittel 3.2 Arzneilich wirksamer Bestandteil Perenterol 50 mg Kapseln 1 Kapsel enthält: 50 mg Trockenhefe aus Saccharomyces boulardii (Synonym: Saccharomyces cerevisiae Hansen CBS 5926). Perenterol forte 250 mg Kapseln 1 Kapsel enthält: 250 mg Trockenhefe aus Saccharomyces boulardii (Synonym: Saccharomyces cerevisiae Hansen CBS 5926). Perenterol 250 mg Pulver 1 Beutel mit 765 mg Pulver enthält: 250 mg Trockenhefe aus Saccharomyces boulardii (Synonym: Saccharomyces cerevisiae Hansen CBS 5926). 3.3 Sonstige Bestandteile Perenterol 50 mg Kapseln Lactosemonohydrat, Magnesiumstearat, Saccharose, Gelatine, Natriumdodecylsulfat. Farbstoff: Titandioxid E 171. Perenterol forte 250 mg Kapseln Lactosemonohydrat, Magnesiumstearat, Gelatine, Natriumdodecylsulfat. Farbstoff: Titandioxid E 171. Perenterol 250 mg Pulver Lactosemonohydrat, Fructose, hochdisperses Siliciumdioxid, Aromastoff. 4. Anwendungsgebiete Zur symptomatischen Behandlung akuter Durchfallerkrankungen (Diarrhoen). Zur Vorbeugung und symptomatischen Behandlung von Reisediarrhoen sowie Diarrhoen unter Sondenernährung. Zur begleitenden Behandlung (als Adjuvans) bei chronischen Formen der Akne. Hinweis: Bei Durchfällen, die länger als 2 Tage andauern oder mit Blutbeimengungen oder Temperaturerhöhungen einhergehen, sollte ein Arzt aufgesucht werden. 5. Gegenanzeigen Nicht anzuwenden bei Überempfindlichkeit gegen Hefe oder Perenterol. Patienten mit liegendem Zentralvenenkatheter sollten nicht mit Perenterol behandelt werden. Hinweise: Säuglinge und Kleinkinder sind in jedem Fall von einer Selbstmedikation auszuschließen. Wegen des bisher nicht einschätzbaren Risikos einer generalisierten Besiedlung mit Saccharomyces cerevisiae sollten Patienten mit gestörtem Immunstatus (z. B. HIV-Infektion, Chemotherapie oder Bestrahlung) dieses Arzneimittel nicht ohne ärztlichen Rat anwenden. Saccharomyces boulardii ist ein lebender Mikroorganismus, der unter ungünstigen Bedingungen, wie sie bei abwehrgeschwächten Patienten auftreten, durch eine Wanderung aus dem Magen-Darm-Trakt in den Blutkreislauf oder durch äußere Verunreinigung von Zentralvenenkathetern systemische (generalisierte) Pilzinfektionen hervorrufen kann. Es sind Einzelfälle solcher Pilzinfektionen bei hospitalisierten Patienten bekannt, die einen Zentralvenenkatheter hatten und zugleich an schweren Grundkrankheiten litten, zumeist im Bereich des Magen- Darm-Traktes. Schwangerschaft und Stillzeit Bisher sind keine fruchtschädigenden Wirkungen oder schädliche Wirkungen auf den gestillten Säugling bei vorschriftsmäßiger Anwendung des Arzneimittels bei der (werdenden) Mutter bekanntgeworden. Zusätzlich für Perenterol 250 mg Pulver Enthält Fructose. Bei Beachtung der Dosierungsanleitung werden bei jeder Anwendung bis zu 0,47 g (bei Sondenernährung: 0,94 g) Fructose zugeführt. Bei Säuglingen oder Kleinkindern sollte dieses Arzneimittel wegen der Möglichkeit einer bisher nicht erkannten ererbten Fructose-Unverträglichkeit nur nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt angewandt werden. Ein gesundheitliches Risiko besteht auch bei jugendlichen und erwachsenen Patienten mit angeborener Fructose- Unverträglichkeit. Für diese Patienten ist die Anwendung des Arzneimittels nur nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt zulässig. 6. Nebenwirkungen Die Einnahme kann Blähungen verursachen. In Einzelfällen können Unverträglichkeitsreaktionen auftreten, und zwar in Form von Juckreiz, Quaddelsucht (Urtikaria), Hautausschlag, entweder örtlich begrenzt oder am ganzen Körper (sog. lokales oder generalisiertes Exanthem) sowie Schwellung des Bindegewebes im Gesicht (Quincke-Ödem). Einzelfälle von anaphylaktischen Reaktionen bis

Andere Kunden haben auch dies gekauft

PROSPAN Hustensaft
PROSPAN Hustensaft
Abbildung ähnlich
2,79 € gespart
4,98 €
statt* 7,77 €
100 ml
4,98 €/100 ml
PZN 8585997

Ihr Warenkorb

Warenkorb ist leer
nach oben